Meine Eindrücke vom 35C3

0
281
views

Über 160 Talks haben beim diesjährigen des Chaos Communication Congress stattgefunden. Natürlich habe ich es nicht geschafft, alle anzuhören (schließlich habe ich keinen Zeitumkehrer), aber die, die ich gesehen habe, waren echt gut. Hier sind meine persönlichen Highlights:

Introduction to Deep Learning

Wer genug davon hat, immer nur „Deep Learning“ zu hören, ohne zu wissen, was das eigentlich sein soll, war mit diesem Talk von teubi bestens bedient. In 40 Minuten gab er eine leicht verständliche Einführung in das Thema, die dennoch nicht an Tiefe mangelte. Von Neuronen bis zu Convolution Layers: Alles baut aufeinander auf und ist super spannend. Hier kannst du dir den Talk selbst ansehen:

„The“ Social Credit System

Das Sozialkreditsystem klingt, als käme es aus einer dystopischen Novelle: Jede Person bekommt einen „Sozialwert“, anhand dessen unter anderem entschieden wird, ob man Kredite bekommt, reisen darf oder die Kinder an gute Schule schicken kann. Wie hält man den Wert hoch? Einfach Dinge tun, die die Regierung gut findet.

In China wird diese erschreckende Dystopie zunehmend Realität. Antonia Hmaidi berichtete darüber, wie „Social Credit Systems“ funktionieren, was daran problematisch ist und warum sie in China sogar von vielen als positiv wahrgenommenen werden. Hier die Aufzeichnung vom Talk:

Venenerkennung hacken

In Europa nicht so bekannt, aber in Asien sehr beliebt: Venenerkennung bedient sich der einzigartigen Ausprägung der Blutgefäße, um ein biometrisches Erkennungsverfahren zu schaffen. Als Vorteil gilt, dass man Venenerkennung nicht so leicht wie Fingerabdrucksensoren täuschen kann – Adern liegen schließlich unter der Haut. Oder? Starbug und Julian haben gezeigt, wie man auch dieses Verfahren mit erstaunlich einfachen Mitteln knacken kann. Wir haben dazu einen ausführlichen Bericht geschrieben, den du hier nachlesen kannst. Das Video dazu kannst du dir hier ansehen:

A Christmas Carol: The Spectres of the Past, Present, and Future

Performance ist nicht alles: Moritz Lipp, Michael Schwarz, Daniel Gruss und Claudio Canella gaben einen Rückblick auf die berüchtigten Sicherheitslücken Meltdown und Spectre. Das Ganze inszeniert als IT-Version von „A Christmas Carol“. Amüsant und informativ! Schau die hier den Vortrag an:

Bonus : Freude ist nur ein Mangel an Information

Nico Semsrott gab uns einen Einblick in sein Leben als Demotivationstrainer, und brachte uns dabei gehörig zum Lachen. Alles ist dabei, vom Europaparlament bis zum Versagen im Bett. Die Präsentation siehst du hier:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here