Rätselauflösung (HPImgzn 23)

0
190
views
Rätselauflösung (HPImgzn 23)

Ein anonymer Dozent, eine Ransomware, ein Rätsel. Erfahrt hier des Rätsels Lösung der Ausgabe 23 und wie der Fall Das schwierige Einfache zu Ende geht.

Während Verwirrung im Raum herrscht, bleibt C gelassen und fängt an die Schnipsel zu sortieren. Sie legt die Verschlüsselungsmethoden und Schlüssel zusammen zu den zugehörigen Chiffren. Dabei ergibt sich folgende Anordnung:

Text Verschlüsselung Schlüssel
1. ADFGVX Matrix S und T = Spur(S)
2. Caesar max{ x | 0 = -x6 – 12x5 + 432x4 + 7286x3 + 28137x2 + 36198x + 14904 }
3. AES Verschluesselung mit CBC und Nullen-Padding
4. Vigenere R-6, A+14, E+0, T-1, S+2, E+9, L-5
5. RSA m = 310LID932, e = BV32
6. Railfence 69 = <T, O> Cantor
7. Enigma III-G, I-D, V-K, UKW:C, AE BM CF DK GV HO IU NQ, HPI

 

Dechiffriert man nun die sieben Texte mithilfe der Komponenten, ergibt sich:

  1. Lösung anzeigen

    ADFGVX besteht aus zwei Schritten: Substitution und Transposition. Zur Substitution dient die Matrix, die als Alphabet ASCII-Zeichen als Dezimalzahlen enthält. Für die Transposition braucht es ein Wort, in dem Fall ist es die Spur der Matrix, also das Wort RANDOM.

    Entschlüsselter Text: »Eine alte Tür ist quietschend, Bekannte neigen zu kleinen Gesprächen. Ein Feldjäger beginnt seine Suche bei _.«

    Gesucht ist der Startindex bei einem Array (Feld) in Squeak Smalltalk.
    (Lösung: 1)

  2. Lösung anzeigen

    Mit der maximalen Lösung der Gleichung ergibt sich der Schlüssel, mit dem man die Caesar-Chiffre dekodieren kann.

    Entschlüsselter Text: »Der Dekan sprach _ ganze Minuten über die Studentenklubs bei der ersten Vollversammlung in diesem Semester.«
    (Lösung: 1)

  3. Lösung anzeigen

    Um den verschlüsselten Text, dargestellt als hexadezimale Zahlen, zu entschlüsseln, braucht es einen Schlüssel. Dieser lautet Verschluesselung. Zudem braucht es für die Chaining-Methode CBC einen Initialisierungsvektor, welcher hier einfach mit Nullen aufgefüllt wird.

    Entschlüsselter Text: »Der dekadische Logarithmus der Hausnummer eines Flusses in Ägypten ist _.«

    Gemeint ist der »Nil StudentInnenkeller«. Dessen Hausnummer ist 10 und der dekadische Logarithmus davon ist 1.

  4. Lösung anzeigen

    Die Vigenère-Chiffre braucht als Schlüssel ein Wort. Um diesen zu erhalten, muss man die Buchstaben des Wortes RAETSEL um die jeweilige Anzahl an Buchstaben verschieben. Damit ergibt sich als Schlüssel LOESUNG.

    Entschlüsselter Text: »Die letzte Stelle von Ulfs Autokennzeichen lautet _.«
    (Lösung: 1)

  5. Lösung anzeigen

    Mit dem öffentlichen Schlüssel (m,e), gegeben als Zahlen zur Basis 32, kann man zunächst die Primfaktoren von m ermitteln (zum Beispiel mit Brute Force, was bei einer solchen kleinen Zahl schnell möglich sein sollte). Daraus lässt sich der private Schlüssel ermitteln, der auf den verschlüsselten Text angewendet werden kann.

    Entschlüsselter Text: »Am _. Tag im Monat wurde „I’m a teapot“ eingeführt.«

    Hier wird auf den HTTP-Statuscode 418 verwiesen, der als Aprilscherz ins Leben gerufen wurde. (Lösung: 1)

  6. Lösung anzeigen

    Bei der Railfence-Chiffre braucht man für den Schlüssel zwei Sachen: Eine Tiefe (T) und einen Offset (O). Gegeben ist die Zahl 69. Mithilfe der bijektiven Cantorschen Paarbildungsfunktion lässt sich aus einer Zahl ein Tupel (T,O) ermitteln (hier T=8, O=3).

    Entschlüsselter Text: »Menschen sind so berechenbar. In abzählbarer Zeit weiß man immer was sie tun. Vom Kürzel der Vorlesung, um die es geht, ist das Querprodukt der Differenz der einzelnen Buchstaben gleich _.«

    Es geht um die Vorlesung Theoretische Informatik, dessen Kürzel TI, bzw. als Zahlen 20 und 9 ist. Die Differenz der Buchstaben ist 11 und das Querprodukt davon ist 1×1 = 1.

  7. Lösung anzeigen

    Die Enigma-Verschlüsselung benötigt eine Konfiguration, um Texte zu ver- und entschlüsseln (als Grundlage dient das Modell M3). Zunächst braucht es drei Walzen, dies sind die Walzen III, I und V. Für diese ist die Ringeinstellung G, D und K bzw. als Zahlen 7, 4 und 11. Als zweites braucht es eine Umkehrwalze, hier wird C verwendet. Als Einstellung für das Steckerbrett dient die Reihe von Buchstabenpaaren. Letztlich wird die Anfangslage der Walzen benötigt und diese liegt bei H, P und I.

    Entschlüsselter Text: »Die oktadezimale Schreibweise der Anzahl an Stangen, die im Boden stecken, von der mittelsten, flachsten und mattesten Skulptur hinter dem Hauptgebäude ist _.«

    Die gesuchte Skulptur ist Bodennebel und diese besitzt neun Stangen. In oktadezimaler Schreibweise (zur Basis 18) ist das wiederum 9.

Wir sind verblüfft von Cs Kombinations- und Entschlüsselungsgabe. Stolz lächelnd geht sie zum gehackten Rechner und gibt den Schlüssel – das Produkt aller Zahlen zum Quadrat – ein: Lösung anzeigen81.

Der PC wurde von der Ransomware befreit und der Mitarbeiter des Fachgebiets bedankt sich herzlich und händeschüttelnd bei C; man merkt ihr leicht an, dass sie froh ist, Handschuhe zu tragen. Zufrieden und gut gelaunt gehen alle in den Klubraum zurück. So konnte ein weiteres Rätsel von X gelöst werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here